Düngen nach Grubbern mit Gülle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Düngen nach Grubbern mit Gülle

      Hallo zusammen,

      wenn ich mit dem Holmer oder einem anderen Güllefass mit Grubber arbeite,
      ist das Feld gegrubbert und 1x gedüngt.
      Fahr ich dann z.B. mit der Horsch Sämaschine drüber, müsste ja gesät und die zweite
      Düngeschicht ausgebracht worden sein...
      Das passiert aber nicht!
      Es wird zwar gesät, aber nicht ein zweites mal gedüngt...

      Damit bringt das Grubern mit gleichzeitigem Gülleeinbringen irgendwie nix,
      obwohl es in der Realität immer mehr gemacht wird...

      Habt ihr da eine Lösung?
      Hallo Andytheman77,

      das sind die kleinen Unterschiede zwischen der Realität und einem "Simulator" !

      Es ist in der Tat so,das wenn Du nach dem Düngen mit der Sämaschine/Dünger über das Feld fährst,dass dann das-zweite mal- düngen für die Katz ist.

      Es kann erst wieder in der 2´ten Wachstumsphase der Pflanzen gedüngt werden.

      Ich würde mir das vorherige alleinige Düngen sparen. Wenn Du mit der Horsch säst und düngen tust,dann warte die zweite oder vorletzte Wachstumsphase ab,bevor Du wieder den Dünger (egal ob Gülle,Mist oder Flüssigdünger) ausbringst.

      lg
      Rumtreiber22 8)
      ...Schlagfertig ist jene Antwort, die so klug ist, dass der Zuhörer wünscht, er hätte sie gegeben....


      Servus Rubberduck,

      danke für deine Antworten.
      Das ist mir alles schon klar.
      Ich hab auch schon sämtliche Dünge- und Säkombinationen ausprobiert.
      Es ging mir einfach da drum mit dem Holmer zu grubbern und direkt Gülle auszubringen
      und danach erst zu säen.
      Wie du sagst, wie in der Realität.
      Wird bei uns größtenteils so gemacht, vor allem da man ja bald keine Gülle mehr spritzen darf...

      LG