Neuaufbau Server/Community Borcher See by FSM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neuaufbau Server/Community Borcher See by FSM

      Willkommen zu einem Neustart auf der Map ‚Borcher See‘





      Wer wir sind:


      2 Spieler zwischen 25 und 55 aus dem hohen Norden, der mittleren Mitte und dem tiefen Süden haben sich entschieden, ein eigenes Projekt zu starten. Diese 2 Spieler – sie nennen sich die Acker-Ritter – haben schon in vielen Gruppen Erfahrungen gesammelt. Eine Erfahrung ist, dass es das perfekte Team nicht gibt und die perfekte Karte auch nicht. Eine andere, dass man Wertschätzung auch erlebbar machen muss…





      Nun gut – dachten sich die Zwei – also versuchen wir es selber. WENN es funktioniert: sehr schön. Wenn nicht: again what learned (um Lothar M. zu zitieren). Und um den Start auch gemeinsam erleben zu können, haben sich die drei Acker-Ritter ganz bewusst für eine neue Karte entschieden, die sie selber noch nicht kennen.





      Was wir uns also wünschen:


      Einigermaßen ernsthafte Mitspieler zwischen 25 und 125 Jahre alt (Geschlecht egal), bereit, vertrauensvoll miteinander umzugehen und gemeinsam auf der Karte einen Hof ‚hochzuwirtschaften‘. Grundsätzlich werden wir NIE vergessen, dass es hier um ein Spiel geht und der Spielspaß (!) definitiv im Vordergrund steht – und dass das Real-Life auch Vorrang hat.





      Die Mitspieler sollten sich darauf freuen, mit einer gewissen Realitätsnähe an das Projekt heranzugehen. Umgang mit Fruchtzerstörung, moderate Fahrweise bei schweren Anhängelasten, verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen (Dünger, Saatgut…) sollten also in den Erbanlagen bereits vorhanden sein – oder zumindest kein Ärgernis darstellen.





      Natürlich werden wir vorab ein paar Regeln aufstellen. Aber diese sollen jetzt nicht in Stein gemeißelt sein, sondern im Gruppendialog immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden. Wir haben natürlich auch schon eine große Palette an Mods ausgewählt, aber auch hier werden wir – so es denn zur gewählten Spielrichtung passt – so flexibel wie möglich sein. Um das so hinzubekommen, wünschen wir uns natürlich auch kreative Mitspieler, die gerne eigene Ideen in die Gruppe einbringen sollen.





      Offenheit und Ehrlichkeit sind für uns keine Fremdwörter – und sollten das für die Mitspieler auch nicht sein. Das steht jetzt nicht hier, weil es sich gut anhört – wir meinen das tatsächlich ernst. Wenn wir da jetzt zu blauäugig sind, gut, dann werden wir zumindest aus diesem Versuch viel lernen können. Also wünschen wir uns auch Mitspieler, die nach einer kurzen Eingewöhnungszeit natürlich auch die Bürde des Spiele-Passworts tragen können.





      Ihr seht schon: Wir wollen einigermaßen flexibel darauf reagieren können, wie sich die Gruppenzusammensetzung ergibt und sich die Gruppe entwickelt. Vorher kann man das eben nicht wissen – deswegen machen unserer Meinung nach ausschweifende Regeln auch nur bedingt Sinn. Andererseits wollen wir erreichen, dass es ein echtes Miteinander geben kann, und dass sich JEDER Mitspieler als gleichberechtigt sieht (und sehen kann). Wertschätzung (ich wiederhole mich) wird groß geschrieben – Fehler werden maximal 3 Tage zum Vorwurf gemacht… J





      Was wir bieten:


      24/7-Dedi-Server, Kommunikation über Dedi-App, TS3. Mitbestimmung (zu fast 100%) von Anfang an. Eine erfahrene und humorvolle Startergruppe, die gerne auch mal etwas erklärt. Manchmal sind wir sogar richtig hilfsbereit J. Gruppenentscheide bestimmen die Aufbaustrategie. Mehr Felder oder mehr Geräte? Der Gruppenentscheid wird es zeigen. Forstarbeit oder Konzentration auf Tierzucht? Wir werden sehen… Das letzte Wort müssen natürlich die Acker-Ritter haben – aber ich hoffe, es muss nie zum Einsatz kommen.





      Einige Anmerkungen zum Spielprinzip:


      Auch wenn es ein harter Aufbau sein wird, werden durch ein nicht näher zu beleuchtendes Offshore-Konto (vermutlich Cayman-Islands) Geldmittel zur Verfügung stehen, die es ermöglichen, dass JEDER Spieler einen Trekker/Traktor/Bulldogg/Schlepper (you name it) nach Wunsch bekommen kann (sagen wir mal bis 180 PS). Das ist unrealistisch – ja. Und doch ist es so…





      Gespielt wird mit 3 Düngerstufen. Leider ist der Boden so hart, dass er grundsätzlich vor der Saat gegrubbert werden muss (da hilft auch keine Direktsaatmaschine). Gepflügt werden muss er glücklicherweise aber erst nach jeder dritten Ernte. Wir werden mit einer Arbeitsbreite von vermutlich 3 m starten. Dies wird – ebenfalls vermutlich - (glücklicherweise) nicht für Schneidwerke gelten. Ein Season-Manager o.ä. kommt NICHT zum Einsatz – wir wollen der Natur ihren Lauf lassen. Drive Control kommt zum Einsatz, manueller Fahrtrichtungswechsel kann aber abgeschaltet werden. GPS steht in allen Fahrzeugen zur Verfügung, realistischer Treibstoffverbrauch auch. Schnee hingegen will erst einmal niemand. Auf Wunsch drehen sich die Rundumleuchten auch mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Bei aller kreativen Großzügigkeit sind extreme Farbwahlen mit Rücksicht auf das ästhetische Empfinden der Gruppe zu unterlassen. Inspector (Übersicht über Bewegungen und Füllstände der aktiven Fahrzeuge) vorhanden. UAL (automatisches Beladen) vorhanden, muss aber nicht genutzt werden. Und zum Schluss: Das meiste von dem, was ich jetzt vergessen habe, ist ebenfalls vorhanden.





      Der Server läuft im Normalfall 1:1 (also Echtzeit) mit einem Zeitversatz von -3 Stunden. Grundsätzlich versuchen wir, ab spätestens 19:00 online zu sein. Am Wochenende auch früher.





      Starttermin: 21.07.2017


      Kontaktaufnahme über: TS oder per E-Mail
      TS von wann bis wann: im Regelfall 19:00-21:00 Uhr Wochentage: Montag bis Sonntag
      TS-Adresse: 46.20.46.252:10138
      eMail-Adresse: kevin-schwien@web.de


      Ansprechpartner: Im TS FuNnZeL oder Adarius
      und per E-Mail FuNnZeL


      Wir hoffen wir haben euer Interesse geweckt



      MfG FuNnZeL und Adarius
      Hallo zusammen,

      sollte der ein oder andere verzweifelte Leser es TROTZ des hervorragenden Layouts des obigen Textes ;) bis hierher geschafft haben, füge ich noch eine Ergänzung ein.
      Da sich nämlich bereits die ersten Mitspieler zusammen gefunden haben, ist auch die erste wichtige Frage schon aufgetaucht, zu der ich hier kurz (zumindest versuche ich es *lach*) etwas sagen möchte:

      Die Borcher See Map gibt es mittlerweile in einer überarbeiteten Version - kleine Bugfixes, die Wasserplanen wurden wohl so überarbeitet, dass wohl jetzt die ach so wichtigen und hervorragend einstellbaren Rückspiegel wieder funktionieren usw.

      ABER: die buyable Objects wurden ausgebaut (Hintergründe sind uns bekannt, spielen hier aber keine Rolle) - und das ist doch ein echter Verlust. Wir denken also ernsthaft darüber nach, die erste Version der Map mit den kleinen Unschönheiten zu verwenden - denn so langsam den Hof zu erweitern und neue Produktionen aufzubauen fand ich doch sehr reizvoll. In der neuen Version gehört einem schon alles von Anfang an - und das ist schade.


      Bis bald im TS
      Adarius